MÄRZ 22 Ausrichtung: Change Selbst-Management

Eine neue Perspektive

mit Resilienztraining und Change Selbst-Management

Ausrichtung bedeutet, zu überlegen wohin die Reise gehen soll und sich darauf vorzubereiten. Die Ausrichtung ist ein wichtiger Schritt im Resilienztraining und gehört zu jeder Lebensphase dazu. Wenn wir uns ausrichten stellen wir sicher, dass die Entwicklungen in unserem Leben in die Richtung gehen, die wir uns wünschen. Es ist eine Zeit der Reflektion, der Bewusstwerdung und des Zielens. In diesem Workshop richten wir uns nach dem aus, was jetzt als nächstes dran ist für uns. Es ist ein gutes Training für eine Fähigkeit, die wir immer wieder brauchen: die Entscheidungsfähigkeit.

Resilienztraining

Resilienz ist die Fähigkeit, mit emotionalem Stress, Hektik, Anstrengung und Krisen gelassen und souverän umzugehen. Stress und Herausforderungen gehören zum Leben dazu, und auch wenn wir in die Entlastung gehen, können wir nicht allen Stressfaktoren ausweichen. Stattdessen entwickeln wir Techniken und Fähigkeiten, mit Stress umzugehen ohne dabei gestresst zu sein. Resilienz bezeichnet die Eigenschaft von Materialien, nach einer Belastung in ihren Ursprungszustand zurück zu kehren. Diese innere Balance ist es, die wir im Resilienztraining erarbeiten.

Das Resilienztraining besteht aus vier Phasen:

  1. Standortbestimmung
  2. Entlastung
  3. Neuausrichtung
  4. Umsetzung

Während wir im Resilienztraining im Kloster einen Schwerpunkt auf der Entlastung haben, setzen wir in diesem Seminar einen Schwerpunkt auf der Neuausrichtung.

Change Selbst-Management

Change Selbst Management beschäftigt sich mit dem souveränen Umgang mit Veränderungsprozessen und Entwicklungen. Es ist Voraussetzung für Zukunftsorientierung, gelassenen Umgang mit Krisen und persönlichem Empowerment . In diesem Seminar erarbeiten wir uns Flexibilität und Beweglichkeit für unser Leben und unsere Arbeit und und sichern unsere Motivation während Veränderungsprozessen. Change Selbst-Management befähigt, wendig auf plötzliche Entwicklungen zu reagieren und sichert somit unsere Agilität und Resilienz.

Wie in allen unseren Formaten werden wir in diesem Seminar mit den vier Bildungsbausteinen von Kultur & Gestalt arbeiten:

  • KNOW: theoretisches Verständnis über Veränderungsprozesse
  • GROW: persönliches Wachstum zu mehr Flexibilität und Empowerment
  • DO: Techniken und Strategien für die Ausrichtung zu neuen Zielen
  • FLOW: Entspannung und Gelassenheit trainieren

OKT 22 Ausrichtung: Change Selbst-Management

Eine neue Perspektive

mit Resilienztraining und Change Selbst-Management

Ausrichtung bedeutet, zu überlegen wohin die Reise gehen soll und sich darauf vorzubereiten. Die Ausrichtung ist ein wichtiger Schritt im Resilienztraining und gehört zu jeder Lebensphase dazu. Wenn wir uns ausrichten stellen wir sicher, dass die Entwicklungen in unserem Leben in die Richtung gehen, die wir uns wünschen. Es ist eine Zeit der Reflektion, der Bewusstwerdung und des Zielens. In diesem Workshop richten wir uns nach dem aus, was jetzt als nächstes dran ist für uns. Es ist ein gutes Training für eine Fähigkeit, die wir immer wieder brauchen: die Entscheidungsfähigkeit.

Resilienz

Resilienz ist die Fähigkeit, mit emotionalem Stress, Hektik, Anstrengung und Krisen gelassen und souverän umzugehen. Stress und Herausforderungen gehören zum Leben dazu, und auch wenn wir in die Entlastung gehen, können wir nicht allen Stressfaktoren ausweichen. Stattdessen entwickeln wir Techniken und Fähigkeiten, mit Stress umzugehen ohne dabei gestresst zu sein. Resilienz bezeichnet die Eigenschaft von Materialien, nach einer Belastung in ihren Ursprungszustand zurück zu kehren. Diese innere Balance ist es, die wir im Resilienztraining erarbeiten.

Das Resilienztraining besteht aus vier Phasen:

  1. Standortbestimmung
  2. Entlastung
  3. Neuausrichtung
  4. Umsetzung

Während wir im Resilienztraining im Kloster einen Schwerpunkt auf der Entlastung haben, setzen wir in diesem Seminar einen Schwerpunkt auf der Neuausrichtung.

Change Selbst-Management

Change Selbst Management beschäftigt sich mit dem souveränen Umgang mit Veränderungsprozessen und Entwicklungen. Es ist Voraussetzung für Zukunftsorientierung, gelassenen Umgang mit Krisen und persönlichem Empowerment . In diesem Seminar erarbeiten wir uns Flexibilität und Beweglichkeit für unser Leben und unsere Arbeit und und sichern unsere Motivation während Veränderungsprozessen. Change Selbst-Management befähigt, wendig auf plötzliche Entwicklungen zu reagieren und sichert somit unsere Agilität und Resilienz.

Wie in allen unseren Formaten werden wir in diesem Seminar mit den vier Bildungsbausteinen von Kultur & Gestalt arbeiten:

  • KNOW: theoretisches Verständnis über Veränderungsprozesse
  • GROW: persönliches Wachstum zu mehr Flexibilität und Empowerment
  • DO: Techniken und Strategien für die Ausrichtung zu neuen Zielen
  • FLOW: Entspannung und Gelassenheit trainieren

Team Manager:in Fokus Konflikt Management

Ausgangslage

Viele Menschen haben großen Respekt oder gar Angst vor Konflikten. Dabei sind Konflikte regelmäßige Begleiter in der Zusammenarbeit mit Kolleg:innen, Kund:innen oder mit privaten Kontakten. Einen Konflikt zu haben zeigt an, dass etwas noch nicht übereinstimmt. Darin steckt das Potenzial zur Erneuerung und Inspiration für alternative Wege. Um dieses Potenzial zu bergen, brauchen wir die Selbstsicherheit unsere eigenen Werte und Grenzen zu kennen und zu wahren, sowie auch die Flexibilität und Offenheit, neue Impulse und Ideen zuzulassen. Auch gesellschaftlich und ethisch ist es wichtig, Grenzen zu achten und Verantwortung füreinander zu übernehmen. In dieser Weiterbildung trainieren die Teilnehmenden diese Kompetenzen für Beruf und Alltag.

Zielsetzung

Ziel dieser Weiterbildung ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, mit den Herausforderungen und Potenzialen von Diversity und Konflikten am Arbeitsplatz professionell umzugehen. Sie lernen die hierfür nötigen Theorien über soziale und psychologische Dynamiken. Nach Abschluss der Weiterbildung verfügen sie über ein Methodik-Repertoire für ihre Praxis und sind dazu in der Lage, in Krisensituationen sowie im Umgang mit Diversity-Themen agil und souverän zu handeln.

Curriculum

Im Rahmen von 81 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten), davon 54 UE in Präsenz und 27 im Blended-Format, werden die Teilnehmer zu folgenden Inhalten geschult:

  • Konflikte am Arbeitsplatz: Was ist ein Konflikt?
    • Wofür brauchen wir Konflikte im Beruf?
    • Macht und Hierarchie im Beruf und in der Gesellschaft
    • Konfliktherde am Arbeitsplatz: Regeln, Strukturen, Legitimation, Wissen, Expertise, Zugang zu Ressourcen, Sicherheit, Gewohnheit, Freiheit und Wirklichkeit, Konkurrenz, Druck, Schaukämpfe
    • Nützliche und unproduktive Konflikte.
  • Verantwortung und Ethik im Beruf und in der Gesellschaft
    • Grenzen setzen, Grenzen wahren
    • Selbstreflexion und Analyse: Zugang zu Konflikten am Arbeitsplatz
    • Selbst- und Fremdfürsorge und der geschützte Raum für Konflikte
  • Techniken zur Selbstregulation, Gelassenheit und Schutz in Krisensituationen in professionellen und privaten Settings
    • Ressourcenorientierung
    • Resilienztraining für Krisen am Arbeitsplatz
    • Reframing für neue Perspektiven in Konfliktsituationen, Dualität der Qualitäten
    • Tiefenentspannung für akute und langfristige Gelassenheit und Entspannung
  • Kooperation, Fair-Handlung und Lösungen finden im Krisenfall
    • Konfliktlösung: Konfliktkommunikation, Deeskalation, Gewaltfreie Kommunikation, TZI, u.a.
    • Kollegiale Beratung und Supervision
    • Feedback, Selbst- und Fremdeinschätzung

Zielgruppe

Geschult werden Personaler:innen und Arbeitnehmer:innen mit Projekt- oder Teamverantwortung. Ebenfalls richtet sich diese Weiterbildung an Arbeitnehmer:innen, die mit den Themenfeldern Diversity, Sozialkompetenz oder Konflikten am Arbeitsplatz konfrontiert sind, oder in sozialen Fachbereichen oder Organisationen eingesetzt sind.

Team Manager:in Fokus Diversity Management

Ausgangssituation

Der Ausdruck Diversität verweist auf die Tatsache, dass Menschen sich in ihren Talenten, Bedürfnissen und Qualitäten unterschieden. Diversität beinhaltet das Potenzial der Vielfalt und die Herausforderung der Widersprüchlichkeit. Diversität ist nicht nur multinationalen Teams unterschiedlicher Kulturkreise zu finden, sondern sobald zwei Menschen zusammenkommen, existiert bereits Diversität. Diversität birgt die Chance für Teams agiler, leistungsstärker, kreativer und resilienter zu sein. Wenn Diversität nicht als soziale Tatsache berücksichtigt wird, kommt es zu Konflikten am Arbeitsplatz und im sozialen Umfeld. Diese Weiterbildung befähigt die Teilnehmenden praxisnah mit Diversität und Konflikten souverän, professionell und ressourcenorientiert umzugehen.

Zielsetzung

Ziel dieser Weiterbildung ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, mit den Herausforderungen und Potenzialen von Diversity und Konflikten am Arbeitsplatz professionell umzugehen. Sie lernen die hierfür nötigen Theorien über soziale und psychologische Dynamiken. Nach Abschluss der Weiterbildung verfügen sie über ein Methodik-Repertoire für ihre Praxis und sind dazu in der Lage, in Krisensituationen sowie im Umgang mit Diversity-Themen agil und souverän zu handeln.

Curriculum

Im Rahmen von 81 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten), davon 54 UE in Präsenz und 27 im Blended-Format, werden die Teilnehmer zu folgenden Inhalten geschult:

  • Diversity-Dimensionen am Arbeitsplatz
    • Training von Ambiguitätstoleranz
    • Reflexivität als berufliche Kompetenz
    • Sensibilisierung für den Wirtschaftsfaktor Diversität
  • Sprachsensibilisierung und Rhetorik-Training
    • Konfliktkommunikation im beruflichen Kontext
    • Methodik der Kollegialen Beratung
    • Feedback, Selbst- und Fremdeinschätzung
  • Wahrnehmungsschulung für neue Perspektiven in Arbeitsteams
    • Team-Kultur und Identität von Organisationen verstehen
    • Entstehung und Entwicklung von Normen und Gewohnheiten in Organisationen
    • Diversität als Faktor in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft
    • Diversität als strategischen Vorteil verstehen und nutzen
  • Herausforderung mit Widersprüchlichkeiten und Komplexität enttarnen und lösen
    • Management von Diversität in Beruf und Alltag, Strategien und Methoden
    • Steigerung von Diversität in Arbeitsgruppen, Strategien und Methoden
  • Gelassenheitstraining und Stressmanagement
    • Basics des Resilienztrainings
    • Entspannungs- und Gelassenheitstraining
    • Techniken der Tiefenenstpannung

Zielgruppe

Geschult werden Personaler:innen und Arbeitnehmer:innen mit Projekt- oder Teamverantwortung. Ebenfalls richtet sich diese Weiterbildung an Arbeitnehmer:innen, die mit den Themenfeldern Diversity, Sozialkompetenz oder Konflikten am Arbeitsplatz konfrontiert sind, oder in sozialen Fachbereichen oder Organisationen eingesetzt sind.

MAI: 3 Tage Resilienz im Buddhistischen Kloster

Entlastung und Lernen über sich selbst

will gelernt werden. Gleich wohl was wir tun, wohin wir gehen, wo wir uns befinden oder welche neuen Herausforderungen und Ziele wir verfolgen, einen Menschen haben wir immer mit dabei: uns selbst. Wir verbringen viel Zeit mit dieser Person, quasi ein ganzes Leben lang. Wie sich herausstellt, ist dabei das Wissen über sich selbst gar nicht so einfach zu erlangen. Wenn grundlegende Informationen über die Ich-Person fehlen, verlassen sich Menschen oft auf die Einschätzungen und Beurteilungen von außen. Andere machen schlichtweg das, was gemacht werden sollte. Unter Umständen schießt das dann völlig an den eigenen Talenten, Bedürfnissen und Werten vorbei. Das Ergebnis ist, dass es „irgendwie hakt“. Etwas ist blockiert im Leben. Ziele werden verfehlt, Beziehungen scheitern oder wichtige Projekte werden einfach nicht vollendet. Manche reagieren mit körperlichen Symptomen wie chronischen Erkrankungen oder Allergien. Andere entwickeln einen psychischen „Schnupfen“, wie eine Tiefphase oder Lebenskrise, oder sogar eine ausgewachsene psychische Grippe, wie einen Burn-Out, eine Angststörung oder großer Traurigkeit.

Dieses Gefühl

von „etwas stimmt nicht“ setzt sich im Laufe der Zeit immer mehr in den Vordergrund, beengt das eigene Lebensgefühl, macht wütend oder traurig. Viele fühlen sich auch einfach nicht mehr wohl und wollen ein anderes, selbstwirksames Leben führen. Daraus ergibt sich, dass es für das eigene Sein und Leben enorme Vorteile hat, wenn wir uns selbst näher kennenlernen und wohlwollend unterstützen lernen. Es kann erheblich hilfreich sein, die eigene stimmige Orientierung und Klarheit zu finden.

Entscheidend ist, wovon du überzeugt bist, was und wer du bist. An dieser Überzeugung kommst du nicht vorbei. Diese inneren Überzeugungen, Erwartungen und Annahmen können überprüft und sortiert werden. So entsteht Raum für ein lebendiges frohes neues Sein.

Vier Bildungsbausteine

Wie alle unserer Angebote setzt sich dieses Seminar aus unseren vier Bildungsbausteinen zusammen. In dieser Veranstaltung sind folgende Inhalte geplant:

  • KNOW: Wir lernen theoretisches Wissen über Identität und Zugehörigkeit.
  • GROW: Wir erarbeiten uns Selbstliebe, Selbsterkenntnis und Mut.
  • DO: Wir üben Reflektion, Resilienz und Krisenmanagement.
  • FLOW: Wir trainieren uns in Achtsamkeit, Gelassenheit und Glück.

Verpflegung und Unterkunft: Buddhas Weg

Das Seminar findet im Buddhistischen Kloster “Buddhas Weg” in Wald-Michelbach (Hessen) statt. Die Übernachtung im Kloster ist empfehlenswert, aber optional. Die Anmeldung zur Seminarpauschale ist obligatorisch und beträgt für die drei Seminartage 69 EUR pro Person. Übernachtung und Verpflegung sind freiwillig. Die vegetarische Vollpension beginnt mit dem Abendessen am Anreisetag und beinhaltet  Abendessen, Frühstück  und Mittagessen zum Preis von 28 EUR pro Person/Tag für die drei Seminartage. Die Kosten für die Unterkunft variieren nach Auswahl der Zimmerart.

Seminarpauschale, Verpflegung und Unterkunft sind über das Kloster zu buchen unter Angabe des Seminarcodes “2021-GS 4.49″. Hierzu meldest du dich für die gewünschte Übernachtungsart und die Verpflegung an.

Kloster Buddhas Weg

Buddhas Weg 4  (ehemals Außerhalb 5)
69483 Siedelsbrunn / Wald-Michelbach

Tel: 06207-92598 21
Mail: info@buddhasweg.eu
Web: www.buddhasweg.eu

DEZ: 3 Tage Resilienz im Buddhistischen Kloster

Entlastung und Lernen über sich selbst

will gelernt werden. Gleich wohl was wir tun, wohin wir gehen, wo wir uns befinden oder welche neuen Herausforderungen und Ziele wir verfolgen, einen Menschen haben wir immer mit dabei: uns selbst. Wir verbringen viel Zeit mit dieser Person, quasi ein ganzes Leben lang. Wie sich herausstellt, ist dabei das Wissen über sich selbst gar nicht so einfach zu erlangen. Wenn grundlegende Informationen über die Ich-Person fehlen, verlassen sich Menschen oft auf die Einschätzungen und Beurteilungen von außen. Andere machen schlichtweg das, was gemacht werden sollte. Unter Umständen schießt das dann völlig an den eigenen Talenten, Bedürfnissen und Werten vorbei. Das Ergebnis ist, dass es „irgendwie hakt“. Etwas ist blockiert im Leben. Ziele werden verfehlt, Beziehungen scheitern oder wichtige Projekte werden einfach nicht vollendet. Manche reagieren mit körperlichen Symptomen wie chronischen Erkrankungen oder Allergien. Andere entwickeln einen psychischen „Schnupfen“, wie eine Tiefphase oder Lebenskrise, oder sogar eine ausgewachsene psychische Grippe, wie einen Burn-Out, eine Angststörung oder großer Traurigkeit.

Dieses Gefühl

von „etwas stimmt nicht“ setzt sich im Laufe der Zeit immer mehr in den Vordergrund, beengt das eigene Lebensgefühl, macht wütend oder traurig. Viele fühlen sich auch einfach nicht mehr wohl und wollen ein anderes, selbstwirksames Leben führen. Daraus ergibt sich, dass es für das eigene Sein und Leben enorme Vorteile hat, wenn wir uns selbst näher kennenlernen und wohlwollend unterstützen lernen. Es kann erheblich hilfreich sein, die eigene stimmige Orientierung und Klarheit zu finden.

Entscheidend ist, wovon du überzeugt bist, was und wer du bist. An dieser Überzeugung kommst du nicht vorbei. Diese inneren Überzeugungen, Erwartungen und Annahmen können überprüft und sortiert werden. So entsteht Raum für ein lebendiges frohes neues Sein.

Vier Bildungsbausteine

Wie alle unserer Angebote setzt sich dieses Seminar aus unseren vier Bildungsbausteinen zusammen. In dieser Veranstaltung sind folgende Inhalte geplant:

  • KNOW: Wir lernen theoretisches Wissen über Identität und Zugehörigkeit.
  • GROW: Wir erarbeiten uns Selbstliebe, Selbsterkenntnis und Mut.
  • DO: Wir üben Reflektion, Resilienz und Krisenmanagement.
  • FLOW: Wir trainieren uns in Achtsamkeit, Gelassenheit und Glück.

Verpflegung und Unterkunft: Buddhas Weg

Das Seminar findet im Buddhistischen Kloster “Buddhas Weg” in Wald-Michelbach (Hessen) statt. Die Übernachtung im Kloster ist empfehlenswert, aber optional. Die Anmeldung zur Seminarpauschale ist obligatorisch und beträgt für die drei Seminartage 69 EUR pro Person. Übernachtung und Verpflegung sind freiwillig. Die vegetarische Vollpension beginnt mit dem Abendessen am Anreisetag und beinhaltet  Abendessen, Frühstück  und Mittagessen zum Preis von 28 EUR pro Person/Tag für die drei Seminartage. Die Kosten für die Unterkunft variieren nach Auswahl der Zimmerart.

Seminarpauschale, Verpflegung und Unterkunft sind über das Kloster zu buchen unter Angabe des Seminarcodes “2021-GS 4.50“. Hierzu meldest du dich für die gewünschte Übernachtungsart und die Verpflegung an.

Kloster Buddhas Weg

Buddhas Weg 4  (ehemals Außerhalb 5)
69483 Siedelsbrunn / Wald-Michelbach

Tel: 06207-92598 21
Mail: info@buddhasweg.eu
Web: www.buddhasweg.eu